Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Walt Disney Company

No description
by

Lilo Aladdine

on 2 June 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Walt Disney Company

Unternehmensgeschichte
The Walt Disney Company
Gründung am 16. Oktober 1923
Sitz in Burbank (Los Angeles, Kalifornien)
Leitung von Robert A. Iger
Mitarbeiter 166.000 (2012)
Branche: Fernsehen, Film, Internet, Themenparks, Publishing, Games, Musical, Mobile Entertainment , Musik
* 5. Dezember 1901 in Chicago, Illinois
† 15. Dezember 1966 in Los Angeles, Kalifornien
1919 arbeitete er als Zeichner in einem Werbestudio
Machte sich mit Ub Iwerks selbstständig
1922 verkaufte er kurze Märchenfilme
1928 entwickelte er mit Iwerks „Mickey Mouse“
Der letzte Film, an dem er mitwirkte, war „Das Dschungelbuch“
Erhielt insgesamt 800 Auszeichnungen
Einer der häufigsten ausgezeichneten Mensch seit Beginn der Menschheit
Gliederung
The Walt Disney Company
Walt Elias Disney
Unternehmensgeschichte
Tochtergesellschaften
Geschäftsfelder und Unternehmensstruktur
Aktien
Kritik
Global Player?
Fazit
Quellen
Walt Elias Disney
Geschäftsfelder und Unternehmensstruktur
Produktionen der internationalen Broadcast-, Kabel-, Rundfunk-, Verlags- und Digitalbranche
Erfolgproduktionen wie "Lost", "Desperate Housewifes" oder "Grey´s Anatomy"
Durchschnitt der Abonenntenzahlen der bedeutensten Kabelstationen Disneys im vergangenen Geschäftsjahr: 80 Mio.
Planung, Bau und Instandhaltung aller hauseigenen Themenparks, Resorts und Kreuzfahrtschiffen
Disneyländer in Kalifornien, Florida,Tokyo, Paris und Hong Kong
30% des Jahresumsatzes von der Walt Disney Company
Grundbasis der Walt Disney Company
Produktion von Filmen, Musik und Theaterstücken
Erfolgsproduktionen wie "Fluch der Karibik" und "Toy Story"
zählt zu den "Majors"
Entwicklung und Vertrieb von Merchandising-Produkten (Spielzeug, Kleidung, Bücher, etc.)
Lizenzabteilung der Walt Disney Company
Weltweit größter Anbieter von Kinderbüchern, Zeitschriften und digitalen Produkten
Entwicklung von Spielen, Computerprogrammen, etc. für digitale Medienplattformen
Reaktion des Konzerns auf das veränderte Konsumverhalten der Gesellschaft
Bislang Negativgeschäft mit Investitionskosten von 94 Mio. Dollar
Kritik

Aktien
Tiefpunkte 2008/ 2009
Aufgrund einer Wirtschaftskrise
Verdopplung des Aktienwerts seit 2010
Quellen
FAZIT
Walt Elias Disney war zu Lebzeiten mit ziemlicher Sicherheit nicht der nette Märchenonkel, als der er sich gerne dargestellt hatte, aber wohl auch nicht das Monster, als das er von Kritikern gern gezeichnet wird. Mit Sicherheit war Disney nur eines gewesen: eine komplexe und vielschichtige Persönlichkeit und einer der herausragendsten Pioniere Hollywoods, dem wir unzählige schöne Kinostunden verdanken.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45950228.html

http://www.mediadb.eu/datenbanken/internationale-medienkonzerne/the-walt-disney-company.html

http://www.widescreen-online.de/aid,848476/Genie-und-Diktator-Walt-Disney/

http://disney.de/

http://thewaltdisneycompany.com/

http://www.finanzen.net/aktien/Walt_Disney-Aktie

http://csmgeographie.wordpress.com/aufgabenstellungen-und-material/global-players/

http://www.bpb.de/gesellschaft/medien/mediendatenbank/133400/the-walt-disney-company?p=all



Global Player?
Weltunternehmen, auf der ganzen Welt vertreten
verschiedene Unternehmensbereiche in unterschiedlichen Ländern verteilt ( z.B.: Produktion, Entwicklung, Verkauf)
Summe der Auslandsinvestionen ist relativ hoch ( hier z.B. Disneyländer)

Ja, " The World Disney Company" ist ein Global Player
1940
1950
1966
1928-1934
1923
Umzug des Studios nach Burbank, Kalifornien
Disney wird vor dem finaziellen Ruin gerettet
Tod des Gründers Walt Disney
Gründung durch die Brüder Walt und Roy Oliver Disney
Berühmte Disney Figuren werden eingeführt (z.B. Mickey Maus und Donald Duck...)
1993
2003
2006
1984
Übernahme von "Miramax Films"
Schließung der Zeichentrickfilmabteilung
Disney übernimmt "Pixar" für 7,4 Millionen USD
Übernahme von zwei weiteren Unternehmen
Gründung des Unternehmens "Touchstone Pictures"
1986
Umbenennung in "
The Walt Disney Company
"
2009-2012
umfasst die sechs größten Filmunternehmen in den USA
umfasst zusätzliche Subunternehmen
Ende
Anna, Annika, Damla, Riham, Vanessa
Full transcript