Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Personal Learning Enviroment PLE

Vorstellung PLE als Umgebung für das lebenslange Lernen
by

Andreas Sägesser

on 12 March 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Personal Learning Enviroment PLE

Einige Ressourcen - Fragen, Vernetzung, Kooperation, Emergenz
Auszug aus: Heinz von Foerster, Bernhard Pörsken: Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners; Carl-Auer Verlag, Heildelberg 2006, S. 69 ff
Auszug aus: Peter M. Senge, Die fünfte Disziplin, S.290
Peter Kruse über Kreativität
2007
heute 2014
Virtuelle Lernumgebung wird von der Institution zur Verfügung gestellt und betrieben. Dient hauptsächlich zur Verteilung der Ressourcen (Skripte, Aufgabenstellungen usw.)
Lernende, Studierende gestalten ihre "Personal Learning Enviroment" und nutzen diese zum kooperativen Lernen und Entwickeln. Die PLE kann über das Studium hinaus genutzt werden zum lebenslangen Lernen.
Nutzen der "Personal Learning Enviroment
begleitetes selber Lernen und das Präsenzlernen in der Schule kombiniert möglich
kooperatives lernen (Anregungen, Austausch, Coaching) wird unterstützt
Dokumentation Lern-, Entwicklungs- und Interaktionsprozesse vereinfacht
individuelle Lernvoraussetzungen werden berücksichtigt
Theorie - Praxistransfer ergibt sich fast von selbst
Vernetzung verschiedener Ressourcen/Medien
Peter Kruse über Vernetzung und Machtverschiebung
http://1drv.ms/1n44y2l
http://tinyurl.com/kdmgwo3
https://www.facebook.com/solearn.live
Blogging mit Tumblr ein Beispiel http://tmblr.co/ZjieSq1G0mxO_
neuronales Netz
Zum Experimentieren https://www.youtube.com/
Erfahrungen
natürlich ist uns youtube als Quelle diverser Filme bekannt. Wir können von youtube nicht nur Filme beziehen, sondern es ist auch möglich eigene Filme direkt auf youtube zu veröffentlichen. So könnten zum Beispiel Screencasts (kommentierte Bildschirmaufnahmen) für die Lernenden publiziert werden.
Ganz besonders spannend ist es, wenn Lernende selber Filme erstellen und publizieren. Diese Filme eignen sich bestens als kreative Lernprodukte und ermöglichen ein handlungsorientiertes Lernen.
Persönlich baue ich "mein" Archiv auf youtube kontinuierlich aus und achte besonders darauf, dass die Filme kurz bleiben. So kann ich sie für spezifische Fragen direkt zur Verfügung stellen.
Zum Experimentieren https://onedrive.live.com/about/en-us/
Erfahrungen
OneDrive ist der Clouddienst von Microsoft. Dementsprechend können wir über den Browser die verschiedenen Produkte wie Word, PowerPoint und Excel nutzen. Die Dokumente können den Lernenden zum Lesen zur Verfügung gestellt werden.
Es ist auch möglich mit Kolleginnen/Kollegen kooperativ an einem Dokument zu entwickeln. Allerdings braucht man dazu einen Account bei OneDrive.
Erfahrungen
Auf GoogleDrive können Dokumente, Tabellen, Präsentationen etc. erstellt und abgespeichert werden. Für die Schule ganz besonders spannend ist die Möglichkeit, wirklich gleichzeitig an einem Dokument schreiben zu können. Dies geht ohne eigenen GoogleDrive Account. D.h. die Umsetzung und der Einsatz im Unterricht ist sehr einfach! Unten erhält man einen Einblick in einen solchen kooperativen Schreibprozess!
zum Experimentieren http://www.googledrive.com/
zum Experimentieren https://www.tumblr.com/
zum Experimentieren https://evernote.com/intl/de/
Erfahrungen:
Evernote ist wahrscheinlich im Moment das Werkzeug, welches sich eignet um verschiedene Medien abzulegen und zum Beispiel auch um den eigenen Unterricht zu dokumentieren.
Evernote besticht vor allem durch seine Plattformunabhängigkeit. Es lässt sich auf Tablets, Smartphones etc. nutzen. Evernote verfügt über eine sehr mächtige Suchmaschine, welche sogar Begriffe auf Fotos indentifizieren kann.
Evernote lässt "nur" flache Hierarchien zu.
Mit Evernote kann auch kooperativ zusammen gearbeitet und entwickelt werden. Allerdings brauchen dazu alle Beteiligten einen Account bei Evernote.
Erfahrungen:
Blogs wie Tumblr eignen sich natürlich ganz besonders für die Dokumentation eines Lern- und Entwicklungsprozesses! Der grosse Vorteil ist, dass die zeitliche Veränderung automatisch mit gespeichert wird. Die Unterstützung mit förderorientierten Rückmeldungen kann in Kommentaren erfolgen.

zum Experimentieren http://neuronwiki.wikispaces.com/
Erfahrung:
Seit einigen Jahren ist Facebook meine wichtigste Ressource, wenn es darum geht aktuelle Entwicklungen zu beobachten, diese zu diskutieren etc. Ich nutze Facebook fast ausschliesslich beruflich. Ich konnte mir so ein Netzwerk aufbauen, welches ähnliche Fragen zum Thema "Lernen und Entwickeln" bearbeitet.
So haben wir zum Beispiel die inzwischen bekannte Hattie-Studie wenige Tage nach deren Publikation in Neuseeland bereits diskutiert. Es ging dann über ein Jahr, bis die ersten Bücher an der PH Zürich auftauchten. Dann gingen noch einmal ca. zwei Jahre ins Land, bevor dann auch die Presse sich plötzlich für die Studie interessierte.
Persönlich pflege ich auch den Kontakt zu den Berufslernenden. Diese Kontakte sind sehr wertvoll, da plötzlich die jungen Menschen zu wertvollen Ressourcen werden. Ich habe noch keine einzige negative Erfahrung gemacht.
Erfahrungen:
Das Erfolgsrezept von Wikipedia basiert auf Kooperation und Vernetzung. Diese Vorstellung ist natürlich für die Schule und für das kooperative Lernen darin ebenfalls sehr spannend!
Wikispaces bietet eine Umgebung für Bildungsinstitutionen. Wikispaces hat sich in den letzten Jahren enorm weiter entwickelt! Die Plattform wird immer bedienerfreundlicher.

zum Experimentieren https://www.dropbox.com/
Erfahrungen:
DropBox ist wahrscheinlich der zentrale Bestandteil meiner PLE. Hier sammle ich meine Ressourcen und habe sie so immer und überall zur Verfügung! Ich nutze DropBox seit ungefähr 5 Jahren und habe noch nie eine Datei verloren oder nicht mehr gefunden.
DropBox ist auch für die Zusammenarbeit mit den Lernenden sehr wichtig. Wir haben ein gemeinsames Verzeichnis, wo wir Dokumente austauschen und vor allem auch unsere individuellen Entwicklungen dokumentieren.
Wenn ich "externen" Lernenden Materialien zur Verfügung stellen möchte, dann ist dies via DropBox ebenfalls möglich. Es braucht zum Lesen auch keinen Account.
zum Experimentieren http://www.symbaloo.com/
Gregory Bateson denkt über Muster nach
Ausschnitt aus http://www.anecologyofmind.com/
Gedanken zu entwickeln http://tinyurl.com/nb8dvdv
gemeinsame Gedanken http://tinyurl.com/nb8dvdv
Full transcript