Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

CDU/CSU Referat

Powi Referat für den 22.1.13
by

Max Reinheimer

on 13 February 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of CDU/CSU Referat

CDU / CSU Allgemein Geschichte Prägende
Persönlichkeit Konservatismus Konservatismus ist eine politische Weltanschauung, die die Stärken der Tradition hervorhebt, die herrschende politische Ordnung bewahrt. Die Gesellschaft ist ein System das nach (göttlicher oder weltlicher) Ordnung funktioniert und verschiedene Klassen benötigt. Andere Länder, Andere Sitten auch im Konservatismus:

kontinental-europäisch = Der Staat steht im Mittelpunkt

angloamerikanische = Das Individuum ist der Mittelpunkt Zwei Hauptströmungen: Strukturkonservatismus = Ziel ist es politische oder gesellschaftliche Ordnung gegen Kritik verteidigen Wertkonservatismus = Ziel ist es bestimmte inhaltlich Werte zu wahren und zu unterstützen. CDU/CSU - Bundestagsfraktion Als CDU/CSU-Bundestagsfraktion bezeichnet man die Gemeinschaft der Abgeordneten, der Schwesterparteien CDU und CSU im Deutschen Bundestag. CDU CSU Fraktionvorsitzender:
Volker Kauder
1. Stellvertretende Fraktionsvositzende und Vorsitzende der CSU-Landesgruppe: Gerda Hasselfeldt Die Abgeordneten der CSU sind in einer eigenen Landesgruppe zusammengeschlossen.
Die Fraktion handelt im Sinne der Grundsatz- und Regierungsprogramme beider Parteien. Aktuell Bei der letzten Bundestagswahl 2009 erreichten CDU und CSU gemeinsam 33,8 %, 237 Abgeordnete gehören der Fraktion an. Damit ist die Union stärkste Fraktion im Deutschen Bundestag. politische Ausrichtung Wirtschaft und Finanzen: -soziale Marktwirtschaft als „Ordnungsmodell der internationalen Finanz- und Wirtschaftsordnung“ Leistung soll entscheiden, nicht Herkunft. Aufstieg durch Bildung lautet das Ziel. Wohlstand für alle" heißt heute "Bildung für alle". Die CDU sieht in der Ehe zwischen Mann und Frau das Leitbild der Gesellschaft. Welches unterstützt werden soll. Die CDU hat ein sehr gutes Verhältnis zur USA CDU führt ein Pro-EU-Politik
CSU ist eine wenig EU kritischer Europapolitik Außenpolitik Familienpolitik Bildung Quellen http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/17742/konservatismus 19.01.2013 11:30 http://de.wikipedia.org/wiki/Konservatismus 19.01.2013 12:00 http://de.wikipedia.org/wiki/CDU 20.01.2013 17:45 http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/cdu-bundesparteitag-chefin-alter-maenner/7472346.html 20.01.2013 17:30 Parteivorsitzende:

Gründung:

Mitgliederzahl:

Durchschnittsalter:

Frauenanteil:

Bundestagsmandate:

politischer Einzugsbereich:

Regierungchefs in den Ländern: Angela Merkel
(Bundeskanzlerin)
26.Juni 1949 bzw. 20. - 22.10 1950

480.000

ca. 57 Jahre

25,4 Prozent

192/620 (31%)

ganz Deutschland außer Bayern

1. Hessen
2. Niedersachsen
3. Saarland
4. Sachsen
5. Sachsen-Anhalt
6. Thüringen (1. Bundesparteitag) (Stand: Dezember 2012) Parteivorsitzende:

Gründung:

Mitgliederzahl:

politischer Einzugsbereich:

Bundestagsmandate:

Regierungschef auf Landesebene: Horst Seehofer

13. Oktober 1945

150.000

Bayern

45/620 (7%)

In Bayern stellt die CSU mit Horst Seehofer den Ministerpräsidenten und koaliert seit 2008 mit der FDP. (Gesamtbayerische Gründungsversammlung) (Stand: Dezember 2012) Zentrum BVP CSU CDU CDU und CSU sind als Sammlungsbewegungen nach den Wirren des Zweiten Weltkrieges entstanden und hatten als Leitbild künftiger Politik das christliche Menschenbild im Mittelpunkt. Geschichte der Fraktion 1976 1. Oktober 1982 Konstruktives Mißtrauensvotum gegen Bundeskanzler Helmut Schmidt. Helmut Kohl wird zum Bundeskanzler gewählt. Koalition aus CDU/CSU und FDP. 3 4 5 1 Bei der ersten Bundestagswahl erreichen CDU und CSU 31,0 %


Konrad Adenauer wird zum ersten Bundeskanzler gewählt 14. August 1949


15. September 1949 2 15. Oktober 1963 Ludwig Erhard wird zum zweiten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland gewählt. 1. Dezember 1966 Kurt Georg Kiesinger wird dritter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. (Große Koalition). Kreuther Trennungsbeschluss Der Beschluß von Kreuth sollte diese Gemeinschaft beenden und der CSU ermöglichen, in ganz Deutschland anzutreten.
Am 12. Dezember 1976 wurde der Trennungsbeschluss schließlich zurückgenommen, die besondere Eigenständigkeit der CSU aber bestätigt. 1. Oktober 1982 22. November 2005 Der Deutsche Bundestag wählt Angela Merkel zur ersten Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. Helmut Josef Michael Kohl ist ein ehemaliger deutscher Politiker der CDU. Er war von1982 bis 1998 der sechste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Geboren: 3. April 1930 (Alter 82), Ludwigshafen am Rhein

Partei: Christlich Demokratische Union Deutschlands
Ehepartner: Maike Richter (verh. 2008), Hannelore Kohl (verh. 1960–2001) Helmut Kohl Nach der verlorenen Wahl fasste die CSU den Kreuther Trennungsbeschluss zur Aufhebung der Fraktionsgemeinschaft mit der CDU, Kohl konnte jedoch gegen den CSU-Vorsitzenden Franz Josef Strauß die Fortführung durchsetzen.
Kohl wollte durch einen gemäßigten Kurs die Mitte ansprechen um FDP aus der Koalition mit der SPD zu lösen, was ihm für die Wahlen 1982 auch gelang.
längster Deutscher Kanzler (1. Oktober 1982 bis 27.Oktober 1998)
Der „Kanzler der Einheit“
Legte nach dem Mauerfall die einen Zehn-Punkte-Programm vor was den Umgang
mit der DDR beschreibt. http://de.wikipedia.org/wiki/Helmut_Kohl 20.1.013 14:00 http://de.wikipedia.org/wiki/Christlich_Demokratische_Union_Deutschlands#Gr.C3.BCndung
20.01.2013 15:30 http://de.wikipedia.org/wiki/CDU/CSU-Bundestagsfraktion
20.01.2013 15:45 http://de.wikipedia.org/wiki/Christlich-Soziale_Union_in_Bayern#Gr.C3.BCndung_und_Aufbaujahre
20.1.2013 15:00 http://www.cducsu.de/Titel__geschichte_der_fraktion_(zeittafel)/TabID__19/SubTabID__21/InhaltTypID__31/InhaltID__32/Texte.aspx
21.1.2013 17:00 Eine Präsentation von Max R. und Johannes H.
Full transcript