Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

präsentation 1. versuch

...
by

Katja Busch

on 12 February 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of präsentation 1. versuch

Beschneidung von Frauen Kann die religiöse Tradition die Verstümmelung
von Mädchen und Frauen rechtfertigen? Fazit Gliederung
- Ursprung
- Definition
- Durchführung
- Gründe
- Arten der Beschneidung
- Vergleich der Beschneidung von
Mann und Frau
- Folgen
- Gegenmaßnahmen

Fazit Durchführung Gründe Arten der Beschneidung Vergleich Mann/ Frau Folgen Gegenmaßnahmen Ursprung Definition FGM ,,female genital mutilation" - schon seit Pharaonenzeit (16. Jahrhundert
vor Christus)
- keinem Kontinent, keiner Religion oder
sozialen Schicht zuzuordnen - jede nichttherapeutische, zum Beispiel
religiös oder kulturell begründete,
teilweise oder vollständige Entfernung
oder Verletzung der weiblichen äußeren
Genitale Werkzeuge - von Beschneiderinnen (meist älteren Frauen), Hebammen, Ärzten, Heilerinnen - ohne Betäubung z.B. Messer, Rasierklingen, spitze Steine, Glassplitter - Gewohnheit
- Unwissen
- denken es gehört zu Glauben
- Initiationsritus
- soziale Gründe : Ansehen, Möglichkeit
auf eine Ehe, Geschenke
- Lustempfinden ,,zurückschneiden"
- Mythen (Scheide -> Penis, Klitoris
bringt Mann oder Kind um) - hoher Blutverlust
- ständiger Schmerz
- dauerhafte oder wiederholte Infektionen
- Tod
- Unfruchtbarkeit
- Probleme bei Sex, Menstruation, Miktion - Trauma
- Depression
- Vertrauensverlust
- Verhaltensstörungen - Typ 1 der weiblichen Beschneidung vergleichbar mit Beschneidung des Mannes (nur Vorhautentfernung) - Einsatz vieler Organisationen ( z.B. WHO, Unicef, UNO, NGO) Warris Dirie - Autorin von ,,Wüstenblume" - auch betroffene Frauen machen Aufmerksam und berichten von ihrem eigenen Schicksal - Gründe wiederlegbar, beruhen auf
fehlendem Informationsfluss und Unwissen
- keine religiöse Tradition (in keinen Schriften
ausdrücklich gefordert), keiner Religion
zuzuordnen
- keine Rechtfertigung :
- unangemessene Umstände von Durchführung
und Behandlung
- menschenunwürdige Folgen
- Mord ist eine Straftat (viele Frauen sterben) KEINERLEI RECHTFERTIGUNG Quellen - straßenkinderreport.de
- wabnig.net
- frauenrechte.de
- petraschuster.de
- frauenblog.ch
- beschneidung-von-jungen.de
- welt.de
- wikipedia.de
- pro-kinderrechte.de
- religion.orf.at

www.youtube.de
Video ,,Weibliche Beschneidung - Genitalverstümmelung an Mädchen" Internet : Bücher : Frauen und die Scharia - Frauenrechte im Islam von Christine Schirrmacher und Ursula Spuler-Stegemann Das Recht auf Weiblichkeit - Hoffnung im Kampf gegen die Genitalverstümmelung von Conny Hermann
Full transcript