Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Brünings Politik und Reichstagswahl 1930 & Präsidialkabinette 1930-33

No description
by

Meiling G

on 12 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Brünings Politik und Reichstagswahl 1930 & Präsidialkabinette 1930-33

Deflationspolitik und
Reichstagswahl 1930
&
Präsidialkabinette 1930-33

1. Brünings Deflationspolitik
1.1 Ziele
1.2 Maßnahmen
1.3 Folgen
2. Reichstagswahl 1930
3. Präsidialkabinette 1930-33
3.1
3.2
3.3
4. Quellen







Themen
1. Brünings Deflationspolitik
Heinrich Brüning (1885 – 1970)
Politiker und Fraktionsvorsitzender der Zentrumspartei
unterstützte die Große Koalition, die 1930 scheiterte
1930 erster Reichskanzler eines Präsidialkabinetts der Weimarer Republik
1.2 Maßnahmen
Erhöhung der direkten Steuern: auf Löhne, Einkommen
Erhöhung der indirekten Steuern: auf Zucker, Bier, Tabak
Senkung der Sozialausgaben, Löhne und Gehälter im öffentlichen Dienst
Zurückfahren der öffentlichen Investitionen
Druck auf Unternehmen, Preise zu senken
Quellen
https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Br%C3%BCning
http://de.wikipedia.org/wiki/Deflationspolitik
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bundesarchiv_Bild_183-1989-0630-504,_Heinrich_Br%C3%BCning.jpg
https://de.wikipedia.org/wiki/Reichstagswahl_1930
http://www.geolitico.de/2013/08/23/waehler-und-politik-ohne-gespraechsgrundlage/
http://www.gonschior.de/weimar/Deutschland/RT5.html
http://en.wikipedia.org/wiki/German_federal_election,_1930
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bundesarchiv_Bild_102-10549,_Berlin,_Er%C3%B6ffnung_des_Reichstages.jpg
http://de.wikipedia.org/wiki/Weltwirtschaftskrise
http://de.wikipedia.org/wiki/Innere_Abwertung
http://www.n24.de/n24/Mediathek/Dokumentationen/d/2669170/bruening-wird-reichskanzler.html
1.1 Ziele
Attraktivität für deutsche Produkte auf dem Weltmarkt
Ankurbelung des Exports
Verhindern eines weiteren Anstiegs der Inflation‏
14. September 1930
Wahl zum 5. Deutschen Reichstag der Weimarer Republik
Wahlbeteiligung stieg auf 82,0 % (4,2 Millionen Wähler mehr als 1928)
NSDAP: 6,4 Millionen Stimmen (1928: 810,000) → zweitstärkste Fraktion


1.3 Folgen
Verwirrung
Unsicherheit
Erhöhung des Geldwerts
Abwertung von Sachwerten
Unternehmen erschienen als überschuldet → Insolvenz
Steigerung der Arbeitlosenquote (16% auf 31%)
Kaufkraftschwund → Rückgang der Binnennachfrage

Eröffnung des Reichstags am 13. Oktober 1930: Abgeordnete der NSDAP erschienen in brauner Parteiuniform → absichtlicher Verstoß gegen das geltende Uniformverbot
jüdisch aussehende Passanten wurden von SA-Leuten beschimpft und verprügelt







Folge: massenhafter Abzug ausländischer kurzfristiger Kredite → Verschärfung der deflationären Effekte der laufenden Weltwirtschaftskrise

Eröffnung des Reichtags

Heinrich Brüning
„Die Deflationspolitik richtet viel mehr Schaden an als 20 Jahre Reparationszahlungen ... Der Kampf gegen Hitler ist der Kampf gegen die Deflation, gegen die enorme Zerstörung von Produktionsfaktoren.“ (Anton Erkelenz, Kritiker der Deflationspolitik)
2. Reichstagswahl 1930
Reichstagswahl 1930
Gewinne und Verluste (i.V. zu 1928)
Sitzverteilung im 5. Reichstag
mithilfe von Notverordnungen
1. Erster Reichskanzler eines Präsidialkabinetts in der Weimarer Republik (Nachname).

2. Was war bezeichnend für die Wirtschaftspolitik des ersten Reichskanzlers eines Präsidialkabinetts in der Weimarer Republik
(siehe 1.) während der Weltwirtschaftskrise?

3. Mit welchem politischem Mittel setzte Brüning seine Sparpolitik durch?‏

4. Monat, indem die Reichstagswahl 1930 stattfand.

5. Die Reichstagswahl 1930 war die Wahl zum _____________ Deutschen Reichstag der Weimarer Republik.

Full transcript