Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Reizbarkeit bei Pflanzen

No description
by

Anna-Lena Gross

on 21 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Reizbarkeit bei Pflanzen

Reizbarkeit bei Pflanzen
Gravitropismus des Maiskeimlings
Blick ins Zellinnere
IAA in der Wurzel
Gliederung
Reizleitung bei Tieren
- Das Neuron -
Aktionspotenzial
Kontrollpflanze
Pflanze mit abgetrennter Spitze
Pflanze mit abgedeckter Spitze
Pflanze mit abgedeckter Basis
Erklärung der Ergebnisse:
Spitze muss für die Lichtwahrnehmung verantwortlich sein
Die Säure-Wachstums-Hypothese
Verjüngung am Borstenansatz
Gelenk, hinter dem eine Rezeptorzelle liegt
Berühren löst Aktionspotenzial aus
Die Venusfliegenfalle
Die Theorie der hydroelastischen Krümmung
FAZIT
auf den ersten Blick: Pflanzen wirken statisch und unbeweglich
aber: Beispiele zeigen, dass Pflanzen auf Reize reagieren
Fazit: auch Pflanzen stehen unter Selektionsdruck und müssen reizbar sein, um sich anpassen zu können
Geschwindigkeit der Reizleitung bei Tieren: je nach Neuron bis über 100 m/s
Geschwindigkeit der Reizleitung bei Venusfliegenfallen: 6 - 20 cm / s
unterstes Glied der Nahrungskette als Produzenten
erscheinen wehrlos gegen Herbivoren
langsame, schwer zu beobachtende Wachstumsbewegungen
Reizleitung völlig anders als bei Tieren
langsamere Reizleitung und Reaktion
chemische Substanz, die von der Spitze nach unten diffundiert
Auxin / Indolessigsäure (IES / IAA)
Asymmetrische Verteilung auf dem Weg nach unten stimuliert einseitiges Zellwachstum
Reizbarkeit bei Tieren
Phototropismus am Beispiel des Maiskeimlings
Gravitopismus am Beispiel des Maiskeimlings
Schließmechanimus der Venusfliegenfalle
Fazit
Transportgeschwindigkeit von Auxin: 10 mm/s
Full transcript