Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

EXILLITERATUR

No description
by

susanne lenz

on 20 April 2018

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of EXILLITERATUR

Lebensbedingungen
Begriffserklärung
Schwierigkeiten im Exil

• Exil- lat. exilium = Verbannung

• Emigranten Literatur

• Zusammenfassung sämtlicher Werke

1933 - 1945
Januar 2015
EXILLITERATUR
Themen:
• Exilerfahrungen
• Einsamkeit
• Verlust von Heimat
• Existenzielle Probleme
• Nationalsozialismus
• Auseinandersetzung der Diktatur
• totalitäre Herrschaft, soziale Ordnung, rassischer und religiöser Toleranz

Merkmale
• Weiterführung der Traditionen der Weimarer Republik
• Pluralismus der Stile
• Kritische Betrachtung der Wirklichkeit
• Wandel der Menschen
• Aufzeigen von Gesellschaftsentwicklungen
• Aufklärerische Absicht
• Kampf gegen den Nationalsozialismus



Existenzverluste
"Politische Flüchtlinge"
erschwerte finanzielle Situation
labiles Selbstwertgefühl der Männer
beliebtes Flüchtlingsziel: Amerika
ohne faschistische und stalinistische Verfolger


Theresa, Muriel & Pia
Wichtige Werke
Thomas Mann:
• Joseph und seine Brüder (1933-44)
• Doktor Faustus (1947)

Anna Seghers:
• Das Siebte Kreuz (1942/47)
• Transit (1944)

Bertold Brecht:
• Die Gewehre der Frau Carrar (1937)
• Der gute Mensch von Sezuan (1938-42)
• Das Leben des Galilei (1938-53)
• Mutter Courage und ihre Kinder (1939)

Johannes Becher:
• Abschied (1940)

Heinrich Mann:
Henri Quatre (1935/38)



Gemeinsame Bemühungen im Kampf
gegen den Nationalsozialismus
Bertolt Brecht und das Episches Theater
Bertolt Brecht

Lyriker, Prosaist, Dramatiker und Literaturtheoretiker
entwickelte neue literarische Formen
Weltruhm mit „Der gute Mensch von Sezuan“, „Mutter Courage und ihre Kinder“ und „Leben des Galilei“
Theorie zum epischen Theater
Episches Theater

moderne Theaterform: Illusion durch Verfremdungseffekte
eingeleitet durch Bertolt Brecht, 1930
epische Dramen → Erzähler außerhalb der Handlung; Episodenform, keine Akte und Szenen; meist offenes Ende
Distanzierung vom Dargestellten soll erreicht werden
Veränderung erkannter Missstände soll angeregt werden

Zusammenschluss gegen den Nationalsozialismus
1933 Zeitschrift in Prag „Neuen Deutsche Blätter“ von Anna Seghers
Klaus Manns Zeitschrift „Die Sammlung“
Von 1933-1945 über 400 Exilzeitschriften
Bertolt Brecht für internationales Antifaschismus-Bündnis
Radioreden, Manifesten, Flugblättern oder Tarnschriften gegen das Deutsche Reich
Antifaschistische Literatur
um Aufzuklären und Kritik zu üben

Anna Seghers

*19.11.1900 in Mainz (jüdische Abstammung)
† 1983 in Ost-Berlin
Studium: Kunstgeschichte, Geschichte, Philiologie
1928 tritt der KPD bei
1940 Umzug nach Frankreich
1942 Roman „Das siebte Kreuz“
1947 Rückkehr nach Ost-Berlin
1952-1978 Präsidentin des Schriftstellerverbandes der DDR

Thomas Mann

* 06.06.1875 in Lübeck
† 12.08.1955 in Zürich
1893 Schriftsteller
verlässt 1933 Deutschland
1936 tschechoslowakische Staatsbürgerschaft
verlässt 1938 die Schweiz und geht nach Frankreich
und anschließend in die USA
1944 Amerikanischer Staatsbürger
1947 "Doktor Faustus"
ab 1952 Umzug in die Schweiz
Literaturverzeichnis

Bentin, W. (2008). Detsche Literaturgeschichte - von den Anfängen bis zur Gegenwart. Stuttgart Weimar: J.B Metzler Verlag.
Best, O. F. (1974). Die deutsche Literatur in Text und Darstellung. Stuttgart: Philipp Reclam jun. .
Bialkowski, B. (2002). Facetten. Leipzig: Ernst Klett Schulbuchverlag.
Deutsch- Das Oberstufenbuch. (2013). Berlin: Duden Schulbuchverlag.
Nürnberger, H. (2006). Geschichte der deutschen Literatur. Bayerischer Schulbuch Verlag.
Schröter, K. (1964). Thomas Mann. Hambrug: Rowohlt Taschenbuch Verlag.

http://www.schreiben10.com/referate/Literatur/8/Thomas-Mann---Doktor-Faustus-reon.php
http://www.schulzeux.de/deutsch/doktor-faustus-von-thomas-mann_inhaltsangabe-zusammenfassung-und-kurze-interpretation.html
http://deutschsprachige-literatur.blogspot.de/2011/07/inhaltsangabe-das-siebte-kreuz-von-anna.html
http://www.dieterwunderlich.de/http://www.literaturwelt.com/epochen/exil.htmlSeghers_kreuz.htm


Vertreter
• Bertold Brecht (1898-1956)
• Thomas Mann (1875-1955)
• Erich Remarque (1898-1970)
• Anna Seghers (1900-1983)
• Kurt Tucholsky (1890-1935)
• Franz Werfel (1890-1945)
• Heinrich Mann (1871-1950)


• Historischer Roman
• Gesellschaftsroman
• Zeitroman
• Flugblatt
• Manifest
• Radioreden
• Tarnschriften
• Zeitschriften

Literarische
Formen
Full transcript