Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Extremismus/ Radikalismus/ Fundamentalismus

No description
by

Carlos Roure

on 9 January 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Extremismus/ Radikalismus/ Fundamentalismus

Radikalismus kann sich an irgendeiner Stelle des politischen Spektrums befinden. Das heißt, es muss nicht unbedingt antidemokratisch bzw. gewalttätig sein. Extremismus Fundamentalismus Radikalismus Begriffserklärung Im Sprachgebrauch... für theoretische Grundlegungen und praktische Organisationsformen eines umfassenden oder selektiven Anti-Modernismus Entstehungszeit... im frühen 19. Jh.
Gegenbewegung gegen den erstarkenden Modernismus in Religion und Theologie (Kant)
protestantische Theologie und der päpstliche Katholizismus Eigenschaften denunziert Konflikt als Verrat
macht dem Gegner (Diskussionspartner) zum Feind von Heil und Warheit Kommunikation akzeptiert ihm nicht als zurechnungsfähig
an Stelle des Dialogs Strategien der Überredung, Umerziehung oder der Bloßstellung setzen Ursachen Extremismus (extremus: der äußerste) bezieht sich auf politische Einstellungen, Ansichten und Bestrebungen, die sich am äußersten Rand eines kontextbezogenen Spektrums befinden. Begriffserklärung Abstand ist kleiner Psychologischer Ebene Unfähigkeit zum Aushalten offener und mehrdeutiger Situationen Kulturphilosophischer Ebene Unfähigkeit, sich in der metaphysischen Heimatlosigkeit der Moderne einzurichten Anthropologischer Ebene in der Annahme, der Mensch könne sich ohne ein Grundbestand letzter Gewißheiten nicht existieren Politischer Ebene mangelnde Bereitschaft sich mit dem politischen Relativismus der Demokratie zu arangieren Soziologischer Ebene Unfähigkeit, soziale Identität in einer pluralisierten Gesellschaft zu sichern MÖGLICHE GEMEINSAMKEITEN Sind die politische Ziele, Mittel und Organisationsstrukturen ähnlich? Berühren sich beide Extremen? Antipluralismus (ideologischer Monismus)
Antithese zum demokratischen Verfassungsstaat
Strebung nach autoritäre und totalitäre Regime Begriffserklärung Radikalismus (radix: Wurzel) ist eine politische Einstellung, die die Wurzel der jeweiligen politischen und gesellschaftlichen Probleme anzugreifen und beseitigen will. Entstehung des Begriffes Wenn die geschlossenen Glaubenssysteme fundamentalistischer Prägung, die Kritik, Alternativen, Zweifel, den Dialog über ihre Erkenntnisansprüche von gleich zu gleich nicht zulassen können, eine öffentliche Rolle übernehmen, so ist dies -graduell unterschiedlich- die Rückkehr des Absoluten in die Politik.
Die ganzliche oder selektive Missachtung von Menschensrechte, Pluralismus, Toleranzangebot, Mehrheitsprinzip im Namen einer vermeintlich absoluten Wahrheit Folgen in der Regel antidemokratische und antiegalitäre Positionen
Faschismus, Nazismus, Nationalismus unter Missachtung der universellen Menschenrechte usw. in der Regel radikaldemokratische und egalitäre Einstellungen
Anarchismus, verschiedene Arten des Kommunismus Rechtsextremismus Linksextremismus Arten von Extremismus Ursachen Rückgang der kollektiven Identitätsbildung aufgrund der Modernisierung
Gesellschaftliche oder wirtschaftliche Umbruchsituationen
Politische Unzufriedenheit Heutige Beispiele Radikale Valoisische Partei Italienische Radikale EXTREMISMUS RADIKALISMUS FUNDAMENTALISMUS Mario Molina und Carlos Roure Fundamentalismus im Internet Quellen Fundamentalismus Digitale Bibliothek Band 79: Lexikon der Politik, Thomas Meyer
"Fundamentalisten Im Internet", Kilian Kindelberger.
"Die meistgehasste Familie der USA", BBCgermany, Louis Theroux (http://www.youtube.com/watch?v=M4IPWgNadoM) Radikalismus Sandkühler Lexikon, Gian Mario Bravo
Herder Staatslexikon, Eckhard Jesse Extremismus Digitale Bibliothek Band 79: Lexikon der Politik, Petra Bendel XIX Jh: Französische Revolution, Jakobiner
Vormärz (1848): pejorativ als "Knabe" (Junge) definiert
Anfang des XX Jh: Eduard Bernstein (SPD)
Nach dem I Weltkrieg: Kommunistische Partei Deutschlands (KPD)
30er Jahren: Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP)
ab 1945: ~Extremismus bzw. Totalitarismus
ab 1973: Unterschied Radikalismus/Extremismus
Full transcript