Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Erstgespräch - Ablauf 2018 New 24 V1

No description
by

Dennis Hauck

on 30 May 2018

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Erstgespräch - Ablauf 2018 New 24 V1

Presse
Innovativlohn

Konzept
Risiken minimieren
Rechtssicherheit
& Transparenz
Freiräume schaffen
» Innovativlohn
Konzept
Freiräume nutzen
» Respekt / Sicherheit / Gehalt
Gesundheit / Lebenszeit
4
Binden und gewinnen
Persönliche Begleitung
1
2
3
» Fachkräfte leichter
finden und binden
Update Service & Know How Transfer
Partner
ganzheitlich
individuell

Ihr Unternehmen
Ersparnis
erwirtschaften

Teil der Ersparnis für
die Mitarbeiter einsetzen
durch fühlbare Leistungen!
» autarke Reproduzierbarkeit
für SIE
Web
Das Fachbuch
Einkommen
Sicherheit
Gesundheit
Lebenszeit
Respekt
5
5 einfache Fragen
?
1
2
3
4
5
für den Mitarbeiter
Steuer
& Abzüge
+
» ganzheitlich / individuell
...
» Zum Wohle Ihres
Unternehmens ...
» Unsere Kompetenz ...
» Zum Wohle Ihrer
Mitarbeiter ...
normal
» Wir synchronisieren für SIE ...
3. Welche Leistungen zahlen Sie neben dem normalen Gehalt freiwillig dazu
1. Wieviele Mitarbeiter haben Sie
2. Durchschnittliches Gehalt Ihrer Mitarbeiter
4. Zahlen Sie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld

Wenn ja in welcher Höhe
5. Planen Sie eine Gehaltserhöhung

Wenn ja um wieviel
1. Potenzial-
analyse
2. Auswertung
Aufzeigen von mögl.
bestehenden Haftungsrisiken
3. Maßanzug
individuelles ganzheitliches Innovativlohn Konzept
Unsere moderne Art des klassischen Handschlages

Intern bei Ihnen
oder optional durch uns


4. Umsetzung
?
?
?
?
?
Mehr Netto
Ersparnis
für Ihre Firma
Mitarbeiter
Nettolohn
Wir glauben,
dass für nachhaltigen Unternehmenserfolg
Unternehmen
Mitarbeiter
+
gestärkt
bestmöglich
unterstützt
werden muss
Zahlen
Ersparnis generieren
Image
Durch fühlbare Leistungen als Unternehmen attraktiver werden
+
Teil der Ersparnis

in fühlbare Leistungen investieren
» fühlbare und wertigere Vergütung
MitarbeiterCARD
Beispiel:
eines Bausteines einer innovativen Lohnerhöhung
Beispiel:
Umstellung eines bestehenden Gehaltes
Herausforderung - Lohn / Gehalt
»
Keine eigene Ausbildung
nur für das Thema Lohn / Gehalt
»
Steuerberater
Schwerpunkte in
anderen Bereichen
(Bilanzen, M+A, usw.)
» Komplexes
unterschätztes
Thema
Normal
Gehalt Brutto
Prämie Brutto
Brutto
AG SV
Kosten AG
Netto MA
2000
4000
+ 800
4800
2500
1500
(= 750 netto)
st.pfl
st.pfl
auf alles
Gehalt Brutto
Baustein 1 netto
2500
250
st.pfl
frei
Baustein 2 netto
Baustein 3 netto
250
250
Brutto + Bausteine
frei
frei
3200
AG SV
+ 500
Kosten AG
3750
Netto MA
2000
Innovativ
Ersparnis
1050 € p.a.

aus gesparten Steuern + Sozialabgaben
nur auf Gehalt
Ersparnis
Wertekreis
Teil der Ersparnis
in fühlbare Leistungen investieren
Wertekreis
Ersparnis
Zukunftsicherung
50%/50%
Partnermodell
Gewinn
+ Bindung
100 %
Arbeitsrecht
Steuerrecht
Sozialversi-
cherungsrecht
Psychologie
Kommunikation
COMPENDIEN
» Nachhaltigkeit / Autarkie

Kommunikation nach Außen -

Beispiel: Anzeige Domus Mea
"Seit wir das Konzept umgesetzt haben und wir damit nach außen
gehen haben wir so viele Fachkräftebewerbungen wie noch nie"
Robert Beck (Qualitätsmanagementbeauftragter)
Domus Mea Holding
für eine erste Einschätzung
nachhaltig
pro Mitarbeiter und Jahr ca. 1000 EUR einsparen,

Erfahrungsgemäß können wir für Ihr Unternehmen
ohne dem Mitarbeiter etwas wegzunehmen.
fühlbare
Leistungen
Umsetzung
»
Bis zu
528 € mehr Kaufkraft p.a.
für Ihre Mitarbeiter
Bis zu
624 € weniger Kosten p.a.
für Sie im Vergleich zu
m
normalen Aufladebetrag
»
sofort
für Ihr Unternehmen
durch Senkung der Lohngesamtkosten


Ersparnis schaffen
Sonderzahlung
Brutto-Sonderzahlung
Netto-Auszahlungsbetrag
inkl. Sonderzahlung
Innovativlohnbausteine
Netto-Auszahlungsbetrag
inkl. innovative
r
Sonderzahlung
normal
innovativ
Sonderzahlung
»
bis zu
528 € mehr netto



bis zu
624 € weniger Lohnkosten
Schutzengelkonzept /

Einkommensgarantie
Auszeit / Vorruhestand
Massagen / Kurse / Zähne /

Brille
+

Konzept
Wichtigkeit der Faktoren, die
Mitarbeitermotivation und -engagement
beeinflussen
MITARBEITERBUCH
» Akzeptanz des Konzeptes
Projektkommunikation
FÜR IHR UNTERNEHMEN
ZUM MITARBEITER
Akzeptanz
Wissenstranfer
einfache, leicht anwendbare Lösung für SIE
Wir SYNCHRONISIEREN mit unserem EXPERTENNETZWERK
verbindlich
unverbindlich
»
- 0,00
- 0,00
-
-
+
1.685,71
- 473,29
- 340,15
872,27
(872,27)
- 0,00
- 0,00
872,27
872,27
3.833,91
1.059,97 €
ERSPARNIS
= Steuerabzüge
= SV ­Abzüge
= Steuerabzüge
= SV ­Abzüge
Zu den Gesamtkosten von 3315,64 € müssen im DATEV Lohnprogramm noch die
Netto Be- und Abzüge in Höhe von 255,99 € + 262,28 € addiert werden, sodaß Gesamtkosten von 3833,91 € entstehen.
Gehalserhöhung
2,5 %
Bruttolohnerhöhung
Netto-Auszahlungsbetrag
nach Bruttolohnerhöhung
Innovativlohnbausteine
Netto-Auszahlungsbetrag
nach
innovative
r

Bruttolohnerhöhung
normal
innovativ
Gehaltserhöhung
- 0,00
- 0,00
-
-
+
62,50
- 15,82
- 12,92
33,76
(33,76)
- 0,00
- 0,00
33,76
33,76
38,58 € mtl. (462,96 € p.a.)
ERSPARNIS
= Steuerabzüge
= SV ­Abzüge
= Steuerabzüge
= SV ­Abzüge
»
sofort
für Ihr Unternehmen
durch Senkung der Lohngesamtkosten


Ersparnis schaffen
Sonderzahlung
Brutto-Sonderzahlung
Netto-Auszahlungsbetrag
inkl. Sonderzahlung
Innovativlohnbausteine
Netto-Auszahlungsbetrag
inkl. innovative
r
Sonderzahlung
normal
innovativ
Sonderzahlung
- 0,00
- 0,00
-
-
+
1.685,71
- 473,29
- 340,15
872,27
(872,27)
- 0,00
- 0,00
872,27
872,27
3.833,91
1.059,97 €
ERSPARNIS
= Steuerabzüge
= SV ­Abzüge
= Steuerabzüge
= SV ­Abzüge
Zu den Gesamtkosten von 3315,64 € müssen im DATEV Lohnprogramm noch die
Netto Be- und Abzüge in Höhe von 255,99 € + 262,28 € addiert werden, sodaß Gesamtkosten von 3833,91 € entstehen.
Gehalserhöhung
2,5 %
Bruttolohnerhöhung
Netto-Auszahlungsbetrag
nach Bruttolohnerhöhung
Innovativlohnbausteine
Netto-Auszahlungsbetrag
nach
innovative
r

Bruttolohnerhöhung
normal
innovativ
Gehaltserhöhung
- 0,00
- 0,00
-
-
+
62,50
- 15,82
- 12,92
33,76
(33,76)
- 0,00
- 0,00
33,76
33,76
38,58 € mtl. (462,96 € p.a.)
ERSPARNIS
= Steuerabzüge
= SV ­Abzüge
= Steuerabzüge
= SV ­Abzüge
»
Großes
ungenutztes
Potenzial
!
»
sofort
für Ihr Unternehmen
durch Senkung der Lohngesamtkosten


Ersparnis schaffen
Sonderzahlung
Gehaltserhöhung
normal
Aufwand AG inkl. SV
872 €
2.016 EUR
1685,- EUR
Aufwand AG inkl. pSt.
956,-
innovativ
Ersparnis
1060 EUR p.a.
für das Unternehmen
Sonderzahlung
Netto Auszahlung MA
1.144 EUR
Lohnnebenkosten
Netto Auszahlung MA
872,-
84 €
Lohnnebenkosten
Normal
Aufwand AG inkl. SV
Netto Auszahlung MA
42 €
97 EUR
Aufwand AG
42 €
Netto Auszahlung MA
42 EUR
Innovativ
Ersparnis von
660 EUR p.a. (55 € x 12 = 660 €)

für das Unternehmen
Gehaltserhöhung
2,8% brutto
80 EUR
Lohnnebenkosten
55 €
872 €
Netto Auszahlung MA
Brutto-Sonderzahlung
Netto-Auszahlungsbetrag
inkl. Sonderzahlung
Innovativlohnbausteine
Netto-Auszahlungsbetrag
inkl. innovative Sonderzahlung
normal
innovativ
Sonderzahlung
Ersparnis 1.059,97 EUR
normal
innovativ
2,8 %
Bruttolohnerhöhung

Netto-Auszahlungsbetrag
nach Bruttolohnerhöhung
Innovativlohnbausteine

Netto-Auszahlungsbetrag nach
innovativer Lohnerhöhung
Gehaltserhöhung
Ersparnis 54,85 mtl. EUR
+ freiwillige Leistungen
MITARBEITERBUCH
» Akzeptanz des Konzeptes
Referenzen

"Es wurden die avisierten
Ressourcen freigelegt und
die Konkurenzfähigkeit gesteigert"
Herr Herbert Leitmannstetter sagt:
Krohn Leitmannstetter GmbH
Ersparnis 382.642,31 EUR p.a.
bei 357 Mitarbeitern
+
Geschäftsführer und Inhaber

"Kanzlei C5 hat dieses Projekt mit sehr viel Fach- und Detailwissen durchgeführt, die kaufmännische Prognose wurde durch die Ergebnisse bestätigt."

"Die Betreuung während der Ausarbeitungsphase war ausgezeichnet"
Ersparnis 89.399,00 EUR p.a.
bei 130 Mitarbeitern
Deegenbergklinik
Herr Prof.Dr.med.Dr.med.habil.P.Deeg Sagt:
+
Geschäftsführung
"Gleichen Weihnachstgeldbetrag ausbezahlt und erhebliche sechstellige Einsparungen geschaffen“
Schreiner Wöllenstein & Schloz Wöllenstein
Ersparnis 520.000,00 EUR p.a.
bei 500 Mitarbeitern
+
Herr Kevin Burns sagt:
"Wir fühlen uns sehr gut betreut und
stehen gerne als Referenz zur Verfügung"
Kaufmännischer Leiter &
Gesamt Serviceleiter, Prokurist
1. Kurze Analyse
2. Auswertung
durch unser
Expertennetzwerk
3. Präsentation
Ihres individuellen,
ganzheitlichen Innovativlohnkonzeptes
Unsere moderne Art des klassischen Handschlages

anhand unserer
bewährten
Projektschritte



4. Umsetzung
verbindlich
unverbindlich
Produzierendes
Gewerbe
Handel
Gesundheit
WIN WIN
WIN

3
4
Ersparnis
Ihr Potenzial
Rechtssicherheit
2
Umsetzung
5
1
Konzept aus Ersparnis
+
» Unternehmen stärken

» Mitarbeiter unterstützen

» Honoraranteil Kanzlei C5

» deckungsgleiche Ziele » » Win Win Win
Umsatzequivalent
»
Bei der für 2017 branchenüblichen Umsatzrendite
in Höhe von
1,4%
*
entspricht dies einem Mehrumsatz
in Höhe von
37.140.000 € p.a.
durch Anwendung des
Innovativlohnkonzeptes
Großes ungenutztes Potenzial:
Wo kommt die Ersparnis her ?
Auto / Mobilität
Internet
Handy
Einkaufen
Urlaub
Krankheit /
Gesundheit
Rente / Existenzsicherung
Lebenszeit
Besondere Leistungen
83% der deutschen Haushalte haben ein Auto!
Folgende Gehaltsbestandteile können
Unternehmen steueroptimiert vergüten:
► § 40 Abs.2 S 2 EStG;
► R 40.2 Abs.6 S1 Nr. 2 LStR,
► § 9 Abs.1 S.3 Nr. 4 u Abs. 2 EStG
► § 22 Nr. 3 EStG
► § 3 Nr.50 EStG,
► R 3.50 LStR
► BFH 07.06.2002 VI R 145/99 , VI R 24/00
► § 3 Nr. 16,50 EStG
► R 3.16,50 LStR
► R 9.5 LStR und H 9.5 LStH
► Erlass 17.12.1980 NRW AZ S 2351-1-VB 3 und AZ 2234-61-VB 3 vom 28.09.2006


Auto / Mobilität
Mitarbeiter A kommt jeden Tag mit seinem Auto in die Arbeit.
-> Er kann z.B. jeden Monat 43,65 EUR pauschal besteuert erhalten
-> + 21 EUR steuerfrei erhalten.
-> Das sind 64,65 EUR

Beispiel
In etwa 80% der deutschen Haushalte
stehen PCs oder Tablets mit Internetanschluss!
Folgende Gehaltsbestandteile können
Unternehmen steueroptimiert vergüten:
► § 40 Abs. 2 S 1 Nr.5 S. 2 EStG
► R 40.2 Abs. 5 LStR
► § 3.50 EStG
► R 3.50 LStR

Internet
Beispiel
Mitarbeiter A hat einen Breitband Internetanschluss bei der Telekom und zahlt dafür 29,99 EUR
-> Er erhält 29,99 EUR monatlich vom Arbeitgeber für seinen privaten Internetanschluss
Mitarbeiter B wohnt weit ausserhalb und hat einen Satelliteninternetanschluss und zahlt dafür 40 EUR im Monat
-> Er erhält 40 EUR monatlich für seinen privaten Internetanschluss
Fast 90% aller Deutschen haben ein Handy
Folgende Gehaltsbestandteile können
Unternehmen steueroptimiert vergüten:
► § 3 Nr. 45 EStG
► R 3.45 LStR
► LStH 2.2.2 und 2.2.3
► § 3.50 EStG

Handy
Beispiel
Mitarbeiter A ist Vieltelefonierer und hat einen Vertrag bei der Telekom mit Flatrate für 59,99 EUR
-> Er erhält den kompletten Betrag von seinem Arbeitgeber.
Mitarbeiter B hat eine günstige Flatrate bei Congstar für 15 EUR monatlich
-> Er erhält den Betrag von 15 EUR von seinem Arbeitgeber
99% der Menschen kaufen ein!
Folgende Gehaltsbestandteile können
Unternehmen steueroptimiert vergüten:
► § 8 Abs. 2 S. 9 EStG
► R 8.1 Abs.1 und 3 LStR
► BFH 11.11.2010 VI R 27/09 VI R 41/10 VI R 21/09
► R 8.1 Abs 7 S 1 LStR
► §8 Abs 3 EStG
► R 8.2 LStR
► § 3 Nr. 16 EStG
► R 3.16 LStR
► R 9.11 Abs. 10 LStR
► § 40 Abs. 2 Nr. 4 EStG

Einkaufen
Beispiel
Mitarbeiter A tankt gerne jeden Monat für 44 EUR (bzw. 20 EUR)
-> Er erhält eine steuerfreie MitarbeiterCARD mit Zahlfunktion
Mitarbeiter B spart gerne mehrere Monate und bucht dann online eine Reise
-> Er erhält eine steuerfreie MitarbeiterCARD mit Ansammelfunktion für 44 EUR (bzw. 20)
100 % Ihrer Mitarbeiter haben
mindestens 24 Tage Urlaub pro Jahr!

Folgende Gehaltsbestandteile können
Unternehmen steueroptimiert vergüten:
► § 40 Abs 2 Nr. 3 EStG
► R 40. 2 Abs. 3 LStR

Urlaub
Beispiel
Mitarbeiter A ist verheiratet und hat zwei Kinder und fährt mit diesen gerne ins Legoland.
-> Er erhält eine steueroptimierte Zahlung in Höhe von 364 EUR p.a.
Mitarbeiter B ist Single und geht im Urlaub zum Auswärtsspiel des FC Augsburg nach Hamburg
-> Er erhält eine steueroptimierte Zahlung in Höhe von 156 EUR p.a.
Jeder Arbeitnehmer ist im Schnitt
ca. 12,1 Arbeitstage pro Jahr krank!

Krankheit /
Gesundheit
Folgende Gehaltsbestandteile können
Unternehmen steueroptimiert vergüten:
► § 40 Abs 2 Nr. 3 EStG
► R 40. 2 Abs. 3 LStR
► § 40 Abs. 3 EStG
► R 40b 2 LSttR
► § 3 Nr. 11 EStG
► R 3.11 Abs. 2 LStR
► Bestimmte Leistungen aus BGM

Beispiel
Mitarbeiter A geht zum Zahnarzt und lässt sich eine Krone für 1250 EUR machen
-> Er erhält steuerfrei einen Zuschuss in Höhe von 500 EUR
Mitarbeiter B geht aufgrund von Rückenbeschwerden in die Rückenschule und zahlt 450 EUR
-> Er erhält steuerfrei die Kursgebühr von 450 EUR erstattet
100% aller Arbeitnehmer brauchen eine
Grundsicherung im Bereich Wohnen, Energie
und Existenzsicherung in entgeltlosen Zeiten!
Folgende Gehaltsbestandteile können
Unternehmen steueroptimiert vergüten:
► §8 Abs. 3 EStG
► R 8.2 LStR
► § 3 Nr. 11 EStG
► R 40B 2 LSTTR
► R 3.11 LStR
► § 3.Nr. 63 EStG
► § 4 d EStG
► § 6 a EStG

Rente / Existenzsicherung

Beispiel
Mitarbeiter A weiß, dass er sehr wenig Rente bekommen wird und ist verzweifelt
-> Das Unternehmen bezahlt für Ihn einen steuerfreien Beitrag in eine Betriebsrente
Mitarbeiter B hat eine sehr hohe Stromrechnung
-> Das Unternehmen bezahlt ihm steuerfrei einen Teil seiner Stromrechnung
Alle Menschen hätten gerne
mehr Lebenszeit!
Folgende Gehaltsbestandteile können
Unternehmen steueroptimiert vergüten:

► §11 EStG und §34 Abs.1 i.V. m Abs. 2 Nr. 4 EStG

► BMF Schreiben vom 17.11.2004 Rz. 165

► §7 abs. 1a Satz 1 Nr.1 und 2 SGB IV
Lebenszeit
Beispiel
Mitarbeiter A möchte zu seinem 50. Geburtstag den Kilimandscharo besteigen und 3 Monate Afrika
bereisen und dabei volles Gehalt kassieren.
-> Unternehmen und Mitarbeiter zahlen seit 7 Jahren steuerfrei in ein Lebensarbeitszeitkonto ein
Mitarbeiter B möchte mit 60 nur noch Teilzeit arbeiten aber Vollzeitgehalt haben.
-> Seit dem 40. Lebensjahr zahlt er Teile seines Gehaltes steuerfrei in ein LAZK ein
Viele Mitarbeiter erbringen besondere,
separat förderbare Leistungen!
Folgende Gehaltsbestandteile können
Unternehmen steueroptimiert vergüten:
► § 19 Abs. 1 EStG
► R 19.3 Abs. 1 Satz 2 Nr.4 LStR
► § 3 Nr. 30 EStG
► R 3.30 LStR
► H 3.30 LStH
► §3.50 EStG
► § 3 Nr. 31 EStG
► R 3.31 LStR

Besondere
Leistungen
Beispiel
Mitarbeiter A engagiert sich für die Integration seiner Kollegen mit Migrationshintergrund
-> Er kann 200 EUR monatlich steuerfrei für sein Engagement erhalten
Mitarbeiter B bringt eigenes Werkzeug in den Betrieb mit ein.
-> Er kann steuerfreie Unterstützung von 400 EUR p.a. erhalten.
Rentenformel:
» A) 80 EUR p.M. x 12 Monate = 960 EUR p.a. weniger SV pflichtig

» B) 960 : 37.103 (für JAEG gibt es einen Rentenpunkt) = 0,026 weniger Rentenpunkte

» C) 0,026 x 30,45 € (Rentenwert West aktuell) = 0,79 EUR geringerer Anspruch monatlich

Mitarbeiter erhält die Lohnerhöhung nicht SV pflichtig.
Aus der Ersparnis des Arbeitgebers in Höhe von 660 EUR wird dieser
geringere Anspruch mit nur ca. 50 EUR sehr einfach ausgeglichen.

» kein Nachteil für Mitarbeiter
Beispiel Gehaltserhöhung
MITARBEITERBUCH
» Akzeptanz des Konzeptes
COMPENDIEN
» Nachhaltigkeit / Autarkie

ZUM MITARBEITER
Akzeptanz
FÜR IHR UNTERNEHMEN
Wissenstransfer
Projektkommunikation
Mitarbeiterinformation
» Warum wir das tun
» Wie es funktioniert
» Welche Auswirkungen das hat
» Was wir damit erreichen
» Mit Experten Wissen vertiefen
» Persönliche Betreuung an Ihren Standorten
www.kanzleic5-akademie.com
» Einrichten und Anwenden der Lohnarten
Kanzlei C5 Akademie
Rechtssicherheit
Freie Gestaltung von freiwilligen Leistungen
BMF Schreiben vom 22. Mai 2013
» Bundesministerium der Finanzen
Sozialversicherungsentgeltverordnung - SvEV §1
» Sozialversicherung
» Anrufungsauskunft
Abstimmung mit Ihrem Finanzamt §42e EStG
vom 22. Mai 2013
"Kommt die zweckbestimmte Leistung zu dem Arbeitslohn hinzu, den der Arbeitgeber schuldet,
ist das Tatbestandsmerkmal „zusätzlich zum
ohnehin geschuldeten Arbeitslohn“ auch dann
erfüllt, wenn der Arbeitnehmer arbeitsvertraglich
oder aufgrund einer anderen arbeits- oder dienstrechtlichen Rechtsgrundlage einen Anspruch auf die zweckbestimmte Leistung hat."
BMF Schreiben
Sozialversicherung
"...richtet sich die sozialversicherungsrechtliche Beurteilung von Arbeitsentgelt grundsätzlich nach dem Steuerrecht."
Anrufungsauskunft
Abstimmung des Konzeptes mit Ihrem Finanzamt im Rahmen einer verbindlichen Anrufungsauskunft nach §42e EstG.

Unternehmen
Mitarbeiter
z.B. Versorgungsordnung
als Bindeglied
Vergütung rechtssicher
einfache, leicht anwendbare Lösung für SIE
Arbeitsrecht
Steuerrecht
Sozialversi-
cherungsrecht
Psychologie
Kommunikation
Wir SYNCHRONISIEREN mit STARKEN PARTNERN
Expertennetzwerk
Konkrete Projektschritte im Unternehmen
Jahr 1
Konkrete Projektschritte im Unternehmen
Jahr 2
Jahr 3
6. Dokumentenvalidierung:
Überprüfen der Umsetzung

7. Prüfungsvorbereitung:
Taktik und Fachliches
8. Ergebnisbesprechung:
Auswertung und Feedback
Gesamtdauer der Projektschritte
+ Vorbereitung in der Lohnbuchhaltung.
Gesamtaufwand
/ca. 20 Std.
Innovativlohnkonzept
Klassisch
Innovativ
Lohn-
neben-
kosten
Lohnart 1
Lohnart 2
Lohnart 3
Lohnart 4
Pauschal-
steuer
netto
einfache, leicht anwendbare Lösung für SIE
Arbeitsrecht
Steuerrecht
Sozialversi-
cherungsrecht
Psychologie
Kommunikation
Wir SYNCHRONISIEREN mit STARKEN PARTNERN
Expertennetzwerk
+ Image verbessern
» Sozialer Arbeitgeber
» Attraktiver Arbeitgeber
Arbeitnehmermarkt, Fachkräftemangel, Burnout und Arbeiten bis 67

Wichtig weil:
die Schlüsselthemen der Zukunft sind.
Robert Beck
(Qualitätsmanagementbeauftragter)
Domus Mea Holding
"Seit wir das Konzept umgesetzt haben
und wir damit nach außen gehen haben wir
so viele Fachkräftebewerbungen wie noch nie"
Projektvoraussetzungen
» Teile der Vergütung frei bestimmbar (keine Tarifbindung) ?
» 20 Stunden Zeitbudget intern in passenden Strukturen ?
» Engagement für ein ganzheitliches Projekt ?
Ziele
Unternehmen
Mitarbeiter
Kanzlei C5
1.
2.
3.
WIN
WIN
WIN
Steuer
& Abzüge
innovativ
Mitarbeiter
Nettolohn
max. 6 aus über 100
Steuerparagraphen
Ersparnis
"Gleichen Weihnachtsgeldbetrag ausbezahlt und erhebliche sechstellige Einsparungen geschaffen“
Schreiner Wöllenstein & Schloz Wöllenstein
Ersparnis 520.000,00 EUR p.a.
bei 500 Mitarbeitern
+
Herr Kevin Burns sagt:
"Wir fühlen uns sehr gut betreut und
stehen gerne als Referenz zur Verfügung"
Kaufmännischer Leiter &
Gesamt Serviceleiter, Prokurist
»
Alternativ müssten Sie 619 Mercedes E Klasse
(a 60 TEUR / Stück) verkaufen
» o
hne Investition
» sofort
umsetzbar
» nur durch Innovativlohnkonzept leicht möglich
» In bestehendem Marktumfeld und IST SITUATION
100 % p
lanbar und realisierbar
Rentenansprüche werden aus kleinem Teil der Ersparnis mehr als ausgeglichen
» Arbeitsverträge bleiben unverändert bestehen.
»
Arbeitsverträge bleiben unverändert bestehen
1. Auftakttermin:
Planung des Konzeptes

2. Lohnbuchhaltungstermin:
Lohnarten einrichten und anwenden

3. MitarbeiterBUCH
:
abstimmen und druckreif erarbeiten

4. Führungskräfte Schulung:
Tiefe Einblicke zum Verständnis

5. Kommunikation Mitarbeiter:

Nur 20 Stunden Zeiteinsatz bringen:
» ca.
1000 EUR pro Mitarbeiter und Jahr
»
So wertvoll wie 37.140.000 EUR Mehrumsatz
INHALT
5 einfache Fragen
?
1.
2.
3.
4.
5.
für eine erste Einschätzung
Mitarbeiteranzahl
Durchschnittsgehalt
Welche freiwilligen Leistungen
Urlaubs und Weihnachtsgeld freiwillig
Gehaltserhöhung geplant
( *Quelle: RAW Partner, München)
Personalkosten
Anders und besser als der Wettbewerb!
(KEINE Absenkung des monatlichen Gehaltes)

»
Arbeitsvertrag bleibt unverändert
»
Nur für freiwillige Leistungen gedacht
»
Ganzheitliches Konzept mit Experten
(KEIN Verkauf von Versicherungen oder Gutscheinkarten)
»
Vorteile mit bestehenden Mitarbeitern und Systemen nutzen
(KEINE neuen Mitarbeiter und keine neue Software notwendig)

Anders und besser als der Wettbewerb!
(gesetzeskonform)
»
Bekannt aus der Fachpresse und langjährige Erfahrung
Springer Fachmedien / Das Autohaus / Health Care Management / Fachbuch zum Thema Versorgungsordnung)
5 einfache Fragen
Full transcript