Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Weltwirtschaftskrise - Deutsches Reich

No description
by

John Maier

on 15 January 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Weltwirtschaftskrise - Deutsches Reich

Lösung:
Reichstag wird eingesargt
SPD Kürzel deutlich zu erkennen
Artikel 48 auf dem Sarg

Interpretation:
Aushebelung der Demokratie möglich
ebnete den Weg zur Machtergreifung der Nationalsozialisten
SPD handelt kontraproduktiv Ursachen: "The Great Depression"
Verlauf der Wirtschaftskrise
Dessen Folgen
Brünings Deflationspolitik
Auswirkung auf Politik Inhaltsverzeichnis Wirtschaftskrise und Deutsches Reich von Insa Koop, Florian Sandmann, John Maier und Jonas Wagner Folgen „The Great Depression“
- Banken und Betriebe mussten Konkurs anmelden -> Arbeitslosigkeit
- Banken zogen Kredite aus Europa zurück
- Erhöhung der Importzölle -> Welthandel sinkt, fehlende Neuinvestitionen
-> Weltwirtschaftskrise Die Auswirkungen der Krise auf Deutschland

Arbeitslosigkeit
Produktionssenkung (fehlende Käufer)
Banken zahlungsunfähig
Unsicherheit
Ausweitung des radikalen Gedankengutes
Armut und Kriminalität Beschreibung und Interpretation Die Deflationspolitik Die Auswirkungen der Krise auf Deutschland
- Arbeitslosigkeit -> sinkende Kaufkraft und Steuereinnahmen
- Produktionssenkung (fehlende Käufer) -> Entlassungen
- Wegen Folgekosten des 1.Weltkrieges war Deutschland auf Export angewiesen
- Banken zahlungsunfähig
- 1932: 6Mio Arbeitslose, Produktion um Hälfte gesunken
- Unterstützung liegt unter Existenzminimum
- Unsicherheit
- Anfälligkeit für radikale Patentrezepte von links und rechts
- Armut und Kriminalität Definition "Krise" Verlauf Literaturquellen Bildquellen C.C.Buchner - Weimarer Republik und NS-Staat, S.83
http://www.dhm.de/lemo/html/weimar/industrie/wirtschaftskrise/index.html
http://www.dhm.de/lemo/objekte/statistik/wa19303/index.html
http://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/69271/80-jahre-schwarzer-freitag-23-10-2009

http://geschichte-wissen.de/zeitgeschichte/54-die-weimarer-republik/212-die-weltwirtschaftskrise-1929-1932.html
http://www.lsg.musin.de/geschichte/geschichte/lkg/br%C3%BCning_deflationspolitik.htm Die Reichstagswahlen 1930 Antidemokratische Katastrophenstimmung http://www.dhm.de/lemo/objekte/statistik/wa19303/index.gif Video Weltwirtschaftskrise http://www.dhm.de/medien/lemo/videos/krise strikte Haushaltssanierung:
Steuererhöhungen
Senkung der Sozialausgaben
festgelegte Lohn-, Preis- und Mietsenkungen
forderte Senkung/Streichung der Reparationszahlungen Heinrich Brüning, Reichskanzler 1930 - 1932 Keine parlamentarische Mehrheit
-> Notverordnungen auf Antrag der SPD USA größte Macht
Kredit an Deutschland
Neue Produkte und Technologien
-> große Kaufkraft
Agrarwirtschaft: Neue Düngemittel, steigende Technisierung
Überproduktion
-> Preisverfall
-> Zahlungsschwierigkeiten und Insolvenzen
Massenentlassungen und Schließungen USA zieht Kredite zurück
Überbewertung der Unternehmen durch Aktienkäufe
Wirtschaftswachstum sank
-> Verkauf Aktien
Deutschland kann Arbeitslose nicht mehr versorgen
-> Massenarmut
Amerikanische Wirtschaft fiel zusammen
politische und soziale Krise
Koalition SPD, DPP, DVP brach 1930 auseinander
Auseinanderbrechen der Regierung
Keine Lösungsvorschläge Roosevelt's "New Deal" Unterstützung der Landwirte
Arbeitsplätze durch Bauten/Arbeits-programme und Einführung von Mindestlöhnen
Kontrolle von Banken und Gewerkschaften
Arbeitslosen- und Rentenversicherung
Sozial- und Beschäftigungshilfe
Veränderung der Steuern
Einsparungen in Verwaltung
„New Deal“ half USA aus der Krise
-> BIP stieg
Schulden stiegen
keine langfristigen Ergebnisse Prosperität &
unregulierter Kapitalismus Freiheit der Märkte Der Crash Zusammenbruch des Bankensystems Wirtschaftliche Abwärtsspirale Was hat das mit Deutschland zutun? Internationale Handelsverflechtungen Zahlungsunfähigkeit Ausgleich der Staatsfinanzen
Ankurbelung der Wirtschaft
Was bedeutet das konkret?
Erfolg/Misserfolg Was ist eine
Weltwirtschaftskrise? Gravierende
Fehlinterpretationen strategisch
unkluge
Anlage Zahlungsunfähigkeit Krise Reichstags"wahlen" 1933 http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/09/NSDAP_Wahl_1933.png

http://1.bp.blogspot.com/-3y2lNsTz-BE/TxRPw2k9bOI/AAAAAAAAEpM/TIpzxzgQO3k/s1600/182186v1_jpg_6563c%25255B1%25255D.jpg Stand: 08.01.13 Franklin D. Roosevelt 1933-1945 Präsident der USA Arbeitslosenquote in der Weimarer Republik (1921-1939) 29,9% in Mio.
Full transcript