Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Romantik

No description
by

Peter Hammel

on 24 November 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Romantik

Klassik

Weimar als Zentrum
Goethe, Schiller
Geadelte Bürger
Religiöse Skepsis
Antike
Verstand und Gefühl
Antike Formen
Merkmale
Flucht aus dem Alltag

Das Wunderbare

Träumer

Natur
Merkmale
Fremdwörtervermeidung
Ausdrücke des Mittelalters
Stopp! Haltet ein!
Volksliedhaft
Offene Formen
Fragmente
Satire
* 17. März 1788
† 26. November 1857
Schriftsteller
Adelsgeschlecht
Abenteuer- Ritterromane
Studium
Schule
Aus dem Leben eines Taugenichts
Mondnacht
Romantik
Gliederung
Allgemeines
Hintergrund
Merkmale
Unterschied zur Klassik
Vertreter
Textbeispiel
Allgemeines
Ableitung aus dem altfranzösischen Begriff "Roman" oder "Romanz"
Drei Epochen:
Frühromantik
Hochromantik
Spätromantik
Verbreitung über ganz Europa
Als Abgrenzung zur Klassik geschaffen
Blaue Blume
Hintergrund
1805: Niederlage der Österreicher und Russen gegen Napoleon bei Austerlitz
1806: Auflösung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation
1813-15: Befreiungskriege gegen Napoleon
1813: Völkerschlacht bei Leipzig
1814-15: Wiener Kongress
Historischer Hintergrund
Französische Revolution
Forderungen: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit
Frühromantik: Literaturzeitschriften, Weltliteratur
Hochromantik: Förderung der Volkspoesie
Quellen
http://www.romantik-referat.de/facetten/hauptmerkmale.html
https://www.planet-wissen.de/literatur/wissensfrage_blaue_blume.jsp
http://www.goethezeitportal.de/wissen/enzyklopaedie/eichendorff.html
http://www.dieterwunderlich.de/Clemens_Brentano.htm
http://www.planet-wissen.de/kultur_medien/literatur/literatur_der_romantik/index.jsp
http://www.sewanee.edu/german/Literatur/eichen.html
http://www.pohlw.de/literatur/epochen/romantik.htm
www.youtube.com/watch?v=oPJ6s3hifX0
Unterschied zur Klassik
Romantik

Mehrere städtische Zentren
Eichendorff, Brentano
Verbürgerlichter
Hinwendung zur Religion
Mittelaltersehnsucht
Phantasie
Offene Formen
Textbeispiel

Mondnacht

Es war, als hätt' der Himmel
Die Erde still geküsst,
Dass sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen müsst.

Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis' die Wälder,
So sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.

Joseph Freiherr von Eichendorff
Clemens Brentano
* 9. September 1778
† 28. Juli 1842
Schriftsteller
Studium
Achim von Arnim
Gockel, Hinkel und Gackeleia
Des Knaben Wunderhorn
Joseph Freiherr
von Eichendorff
Full transcript