Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Blutgruppen und ihre Vererbung

No description
by

celina piepgras

on 13 December 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Blutgruppen und ihre Vererbung

Blutgruppen und ihre Vererbung
Inhalt
Blutgruppen
Vererbung der Blutgruppen

Vererbung des Rhesusfaktors
Antigene
A
B
Antikörper
A
B
A
B
AB
0
Blutgruppen
AB0- System
- Wer darf welches Blut bekommen?
- Was passiert wenn man das falsche Blut bekommt?
- Folgen
Wer darf welches Blut bekommen?
Universalspender
Universalempfänger
Antikörper Spenderblut immer
herausgefiltert
0
Was passiert wenn man das falsche Blut bekommt?
A
B
Folgen
- fremde Blutkörperchen von Antikörpern angegriffen


-kaputte Blutkörper können kein Sauerstoff transportieren
Hämoglobin
Gelbsucht
Organversagen

Rhesus Faktor
Rhesus positiv
Rhesus negativ
"Rh -"
"Rh +"
Oberflächenprotein auf der Zellmembran der Erythrozyten


C, c, D, E, e

wichtigste Rhesus Faktor: D
Rhesusunverträglichkeit
Rh-
Rh+
Rh+
Antikörper
Lösung:
-Medikamente gegen Sensibilisierung
- Austausch-Bluttransfusion
beim Kind
Vererbung der Blutgruppen
- jeder Mensch – 2 antigene Merkmale eines an die nächste Generation weitervererbt
- Allel 0 gegenüber Allelen A und B rezessiv

- A und B hingegen werden dominant vererbt
- Vererbung nach Mendelsche Regeln
Vererbung des Rhesusfaktors
- jeder -zwei Rhesus-Merkmale gibt eines an Nachkommen weiter

- nach Mendelschen Regeln vererbt
→ dominant-rezessiver Erbgang

- d-Gene = die keine Rhesus-Antigene bilden


D-Gen: dominant d-Gen: rezessiv
Antigene Struktur
- Polysaccharide in der Erythrozytenmembran
- einfachste Struktur bei Blutgruppe 0

- andere Blutgruppen haben zusätzlich Zuckermoleküle
Antikörper
- Eiweißstoffe
-> erst nach Geburt gebildet
- Antigene Struktur
- Antikörper
Rhesus Faktor
- Rhesusunverträglichkeit
von Celina und Batuhan
Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!
Wir hoffen wir konnten es euch anschaulich erklären.
Habt Ihr noch Fragen
Allgemeines
- Allgemeines
- über 100 Erythrozytensysteme beim Menschen bekannt
- AB0 - System das geläufigste
von Karl Landsteiner 1901 entdeckt
- Rhesus Faktor
Landsteiner und Wiener 1940
Full transcript