Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Computerviren

No description
by

Justus-von-Liebig- Gymnasium

on 6 December 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Computerviren

Definition
Aufbau
Arten von Computerviren
Möglichen Schäden
Viren in der heutigen Zeit
Schutz
Gliederung
Definition
Sich selbst verbreitendes Computerstörprogramm

Verbreitet sich üblicherweise über das Internet

Muss Sicherungen überwinden

Wird entweder sofort Aktiv oder erst durch sachliche Einwirkungen
Viren in der heutigen Zeit
mehr vertreten als je zuvor
durch Smartphones uns App-Stores leichterer Zugriff auf Geräte
Computerwürmer lösen klassische Viren ab, da sie aggressiver in Systeme eindringen
Viren im wirtschaftlichen Bereich, um Werbung in kürzester Zeit zu verbreiten (Spam Mails); geschieht eigenständig
Cyber Terrorismus - Virenattacken um beispielsweise empfindliche Daten zu entwenden
Aufbau normalerweise aus 2 Hauptteilen:


a) Fortpflanzungsmechanismus

- weite Verbreitung
- infeziert zB.: Dateien, Bootsektoren,
Arbeitsspeicher oder BIOS- Speicher



b) Auftrag


- Ziel das der Programmierer verfolgt
- verwendung von
Triggern
um möglichst lange
unendeckt zu bleiben



Aufbau
Computerviren
von Michael Aschenbrenner
Arten von Viren
Mögliche Schäden
Harmlose aber störende Bildschirmanimationen
Daten- bzw. Dateizerstörung durch Löschen oder Überschreiben
Zerstörung von gesamten Disketten- bzw. Festplatteninhalten
Manipulation von Daten
Beschädigung von Hardware
Blockierung von Speicherplatz
Reduzierung der Systemleistung
Blockierung von Programmen
Nichts
Schutz
Bootsektorvirus
ältester der 4 Arten
Bootsektor = Bereich auf Festplatte, der nach Einschalten des Computers abgefragt wird
enthält wichtige Informationen über Betriebssystem
gibt es auch auf Disketten
sehr hartnäckig aber durch verbesserten Schutz nur noch selten
Dateivirus
häufigster Virustyp
schleust sich in ausführbare Daten und Bibliotheken, fügt sich dann in Wirtsdatei ein und startet sich bei jeder Anwendung selber
kann von Wirtsdatei ausgehend Programme infizieren/schädigen
Makroviren
sog. Makros (in vielen Dokumentdateien enthalten)
werden meist automatisch beim Laden eines Dokuments ausgeführt
befällt Dateien und schädigt sie
ahnungslose Nutzer verbreiten diese Viren
mittlerweile wird Nutzer gefragt, ob Makros ausgeführt werden dürfen
Skriptviren
verstecken sich in Skripten
häufig auf Websites
weit unten im Quellcode versteckt
einer der meist verbreiteten Computerviren
Quellen

1) http://www.referatele.com/referate/germana/online5/Computerviren---Was-ist-das-und-was-machen-sie---Computerviren-allgemein-Virenarten-Genereller-Aufba.php
2) http://www.trojaner-info.de/historisch/viren/virenhistory.shtml
3) http://www.was-ist-malware.de/computerviren/arten-von-computerviren/
Antivierenprogramme
sollen Vieren finden, vor ihnen warnen und ggf. vernichten
alle bekannten Viren gespeichert
neuere Viren werden nicht erkannt
kein 100%iger Schutz
Abriegelung des Computers von fremden Daten
Full transcript