Prezi

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in the manual

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Empowerment

No description
by Passow Stephan on 11 October 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Empowerment

"Befähigung und Unterstützung, es selbst zu tun"
Empowerment
Was können Sie bei den
Rechenbeispiel als erstes feststellen?
Zusammenfassend inkludiert Empowerment
1 + 1 = 2
1 + 2 = 3
1 + 3 = 4
1 + 4 = 6
Prozessbegleitung
Die/der GemeinwesenarbeiterIn agiert in einem Prozess als InitiatorIn, BegleiterIn,
ModeratorIn.
Der dialogische Lernprozess
Es gibt mitunter vage Zielformulierungen, Visionen, wie der veränderte Zustand aussehen soll. ("Die Wohnkosten sollen gesenkt werden.") Der
Prozess bekommt Bedeutung, die Zielformulierung kann durch Feedback verändert
und stimmiger werden. Wie soll der angestrebte Zustand sein? Wie, wann, mit welchen Mitteln kann dieser Zustand erreicht werden?
Ergebnisoffenheit
Empowermentprozesse finden in Räumen
und an Orten zu entsprechenden Anlässen und Gelegenheiten im Gemeinwesen statt. Räumliche Gegebenheiten (Infrastrukturen) zu initiieren oder zur Verfügung zu stellen gehören genauso zu Empowermentprozessen wie das Erstellen
von jeweils der Situation angepassten Regelwerken, bzw. Organisationsstrukturen (Verbindlichkeiten, Verein, ....). Gemeinwesenarbeit hat hier in erster Linie eine fördernde und beratende Rolle. Die Themen, die bearbeitet werden, kommen von den Betroffenen.
Schaffung von Rahmen und Strukturen

den Blick auf die Stärken
Ressourcen und Stärken der Zielgruppen werden erkannt und unterstützt, damit diese sie selber in soziale Handlungen umsetzen
Befähigung, Ermächtigung, es selbst zu tun
Unterstützung der Benachteiligten
Problemlösungskompetenz bei den Betroffenen - Prozesskompetenz bei den GemeinwesenarbeiterInnen
Ergebnisoffenheit
Lernen mit- und voneinander (Betroffene, GemeinwesenarbeiterInnen, FachexpertInnenund PolitikerInnen)
Es gibt zwei mögliche Antworten:
A Eine Rechnung ist falsch.
B Drei Rechnungen sind richtig.
Aktivierung muss auch unter dem Blickwinkel der stattfindenden und fortlaufenden Interaktion gesehen werden. Die Prozessorientierung steht über der Ergebnisorientierung und relativiert die erbrachten Leistungen durch die Berücksichtigung eines dynamischen Sinnes und sozialen Prozesses.
Prozessorientierung
Eine wichtige Funktion der GemeinwesenarbeiterInnen
liegt in der Feinarbeit der Vermittlung zwischen unterschiedlichen gesellschaftlichen Teilsystemen und Lebenswelten im Gemeinwesen mit ihren jeweils eigenen Logiken.
Intermediäre Instanz (Vermittlungstätigkeit)
Stephan Passow EHS Dresden SAM 16 GWA
(vgl. R. Schnee, Skriptum GWA)
See the full transcript